Eigenhaarverpflanzung mit modernen Methoden: DHI Technik

  • 2 Wochen ago
  • 50 Views
  • 1 0
Eigenhaarverpflanzung mit modernen Methoden: DHI Technik

Haarausfall ist kein unabwendbares Schicksal. Im 21. Jahrhundert sind zu diesem Problem einige Methoden entwickelt worden. Eigenhaarverpflanzung heißt die Lösung. Eine professionelle Eigenhaarverpflanzung ist die DHI Technik. Sie steht für Direktes Haarimplantat. Mit dieser modernen Innovatuion kann bei Haarausfall eine ganz natürliche Haarpracht erreicht werden. Wie funktioniert das? Verblüffend einfach!

DHI ohne Operation

Die moderne DHI Haartransplantation funktioniert ohne große Operation. Die Anwendung ist nicht übermäßig kompliziert. Haare werden einzeln und direkt implantiert. Schmerzen und Unannehmlichkeiten halten sich für den Patienten durchaus im erträglichen Rahmen.

DHI ist die zurzeit modernste und neueste Innovation auf diesem Gebiet. Die neue Methode verringert signifikant das Infektionsrisiko. Zudem hat die Erfahrung statistisch bewiesen, dass die Anwuchsrate bei 95 % liegt. Damit kann ein problemlos ein vollständiges Haarbild erreicht werden.

Transplantation mit dem Choi Stift

DHI arbeitet bei der Direkt-Transplantation mit der Choi Methode. Dabei wird ein eigens dafür entwickelter Stift verwendet. Choi Methode ist also „nur“ die Anwendung eine Hair Pen, dessen präzise Technologie die direkte Haarverpflanzung ermöglicht. Damit werden Haare extrahiert und in die erforderlichen kahlen Stellen implantiert. Das kann mit diesem Stift zu 90 % flächendeckend gemacht werden.

Das gesunde einzelne Haarfollikel wird entnommen ohne dass die Haarwurzel leidet. An gleicher Stelle wird wieder ein gesundes Haar nachwachsen. Der Hair Pen zieht die extrahierten Haare einzeln ein. Er hat einen speziellen Hohlraum am Stift-Ende. Dort kann er bis zu 6 Haarfollikel lagern, bevor jedes einzeln an der vorgesehenen kahlen Stelle implantiert wird. Das ist eine minimal invasive Anwendung ohne Schnitte und Blut.

Der Stift implantiert die Haare ohne Schnitte oder vorbereitete Öffnungen direkt in die Kopfhaut. Der Choi Stift arbeitet mit einer Mini-Nadel. Die Anwendung ist mit einer Injektion zu vergleichen. In der Regel ist für eine Haartransplantation mit dem Choi Stift nur eine Sitzung nötig. Bei dieser schonenden Methode entstehen keine Narben, genau wie bei einer Impfung.

Für nur einen Tag nach der Behandlung wird ein Verband getragen. Danach muss ungefähr für eine Woche die Injektionsfläche behutsam geschont und mit einem Feuchtigkeits-Spray behandelt werden. Danach ist ein normaler Alltag möglich. Die transplantierten Haare unterliegen ab sofort dem natürlichen Haarwachstum. Zwischen drei und sechs Monate dauert es, bis sich die kahlen Stellen langsam füllen. Nach einem Jahr wird das erreichte Ergebnis sichtbar – volle Haarpracht ohne kahle Stellen.

DHI Technik Anwendungen

Die DHI Methode ist keineswegs nur Männern vorbehalten und beschränkt sich nur auf Kopfhaare. Die Anwendung mit dem Haarstift ist absolute Präzisionsarbeit und kann deshalb auch für Augenbrauen, Barthaare und Brusthaare etc. eingesetzt werden. Fast immer werden ästhetische Ergebnisse erzielt.

Die hohe Anwuchsrate bewirkt eine total natürliche Wirkung. Die Choi Methode kostet etwas mehr als andere Haarverpflanzungen, dafür ist sie aber viel effektiver. Fast immer führt nur eine einzige Sitzung ohne großartige Nachbehandlung zu der gewünschten Haarfülle. Schon drei Monate später beginnt der Haarwuchs ganz von selbst. Das sind unschlagbare Kriterien.

Lesen Sie gerne auch Erfahrungsberichte. Im Interview erzählt Model und Friseur James über seine Erfahrungen mit Haarverpflanzung.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MEDICLIFE.DE Menü