Gesunde Ernährung für einen gesunden Darm

  • 9 Jahren ago
  • 896 Views
  • 1 0

Viele Menschen machen sich keine Gedanken um ihre Ernährung. Die Wahl der Lebensmittel steht bei vielen Menschen nicht gerade im Vordergrund. So findet die gesunde Ernährung unter vielen Jugendlichen keinen besonders großen Zuspruch. Doch hier heisst es Umdenken! Die Ernährung kann aktiv auf die Darmflora und damit auch auf die Verdauung einwirken; Darmflora aufbauen. So reizen viele künstliche Fruchtsäfte die Darmflora und verschlechtern damit die Verdauung und somit auch die Resorption von lebenswichtigen Stoffen.

So gibt es im Rahmen von Darmerkrankungen, chronischen wie akuten, einen Zusammenhang zwischen falscher Ernährung und Krankheitsverlauf. Gerade im Bereich von z. B. Morbus Crohn gibt es vielsagende Statistiken, die besagen, dass eine gesunde Ernährung ganz klar präventiv wirkt.

Der einseitige und monotone Verzehr von Lebensmitteln macht sich auch in der Verdauung bemerkbar. So ändern sich die Resorptionsverhältnisse im Darm und auf lange Zeit eine Veränderung der Darmflora. Pflanzliche Fette können im Darm effektiver resorbiert werden und senken auf Dauer den Cholesterinspiegel.

Der stetige Verzehr von tierischen Fetten und ballaststoffarmer Kost bewirkt auch eine optische Veränderung des Darmes. So sieht man in diagnostischen Verfahren wie z. B. der Endoskopie ein Rückgang der Darmschleimhaut und damit auch der natürlichen Flora. Hier kann die Bildung von Polypen im Darminnenraum beobachtet werden. Hierbei können Divertikel beobachtet werden – das sind kleine Ausstülpungen der Darmwand nach außen. Hier können sich Teile des Speisebrei sammeln und sich mit der Zeit auch entzünden was für den Patienten äußerst schmerzhaft sein kann. Einen solchen akuten Vorgang nennt man Divertikulitis, ein chronisches Bestehen dieser Ausstülpungen nennt man Divertikulose. Weitere chronische Darmerkrankungen lassen sich meist auf einen ungesunden Ernährungsstyl zurückführen.

So kann man also nur den Tipp geben, dadrauf zu achten, was man isst. Unser Darm spürt, was wir essen und gesunde Ernährung tut nicht weh, im Gegenteil – außerdem kann sie sehr lecker sein.

All Comments

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.