Sonnenbrille gegen UV-Strahlen der Sonne

  • 10 Jahren ago
  • 8735 Views
  • 1 0

Sie sehen immer cool aus und gehören im Sommer zu den wichtigsten Accessoires: Sonnenbrillen. Wer allerdings meint, eine Sonnenbrille sieht nur im Haar erst richtig gut aus, der macht unter Umständen einen großen Fehler. Sonnenbrillen gehören im Sommer zum Schutz der Augen auf die Nase und nicht ins Haar. Genauso empfindlich wie die Haut, reagieren auch die Augen auf die UV-Strahlen der Sonne, und wenn die Augen nicht optimal geschützt werden, dann kann das böse Folgen haben.

Sonnenbrillen werden mittlerweile in fast jedem Geschäft angeboten. Es gibt große Brillen, die momentan sehr im Trend sind, kleine runde Brillen, die einfach nur schick aussehen, bunte Brillen und Brillen, die wie Katzenaugen aussehen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. So schick diese Sonnenbrillen, die manchmal nur ein paar Euro kosten, auch sein mögen, gut für die Augen sind sie im Sommer nicht. Die meisten dieser Sonnenbrillen sind aus billigem Plastik und bieten keinerlei Schutz vor Sonnenlicht. Sie sehen eben nur gut aus. Wenn Sie Ihre Augen im Sommer perfekt schützen wollen, dann sollten Sie in jedem Fall einen Augenoptiker aufsuchen und sich beraten lassen, wie eine Sonnenbrille aussehen muss, damit sie Ihre Augen auch wirklich schützt. Die Augen können mit einem gewissen Grad an Helligkeit gut umgehen. Ist es aber zu hell oder bei grellem Licht, wie das bei Sonnenstrahlen der Fall ist, dann wird die Pupille zum Selbstschutz immer kleiner. Das Auge reagiert auf die Blendung. Jeder der schon einmal direkt in die Sonne geschaut hat, wird gemerkt haben, wie unangenehm das ist und wie schwer es fällt, sich anschließend wieder an normales Licht zu gewöhnen. Um zu verhindern, dass die Augen vom Licht der Sonne geblendet werden, müssen die Augen durch braune, grüne oder graue Gläser geschützt werden, denn sie verhindern, dass die Augen geblendet werden und so Schaden nehmen können.

Wenn Sie ohne oder mit der falschen Sonnenbrille in die Sonne gucken, dann riskieren Sie im schlimmsten Fall, dass die empfindliche Bindehaut des Auges gereizt wird und sich schließlich ablöst. Lassen Sie sich besser von einem Augenoptiker beraten, welches Glas in welcher Tönung für Sie persönlich ideal ist. Wenn Sie Brillenträger sind, dann kann Ihnen der Optiker auch eine Sonnenbrille Ihrer Sehstärke machen, die entsprechend getönt ist. Diese Sonnenbrillen sind zwar teurer als die schicken Brillen, die Sie überall kaufen können, aber Ihre Augen sind immer optimal geschützt. Und darauf kommt es schließlich an.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.